Top Hair Trend: Fiery Copper

Fiery Copper

Fiery Copper

Fiery Copper Sleek and chic Copper Romance Curly Hair

Im Winter ist oftmals alles grau in grau und farblos. Doch nicht in den Haaren: Der Trend dieser Saison ist kupfernes Haar. Dieser ist definitiv für Frauen, die gerne auffallen möchten und extravagantere Farben lieben. Die verschiedenen Kupfer Nuancen bringen Farbe in den Alltag und frischen jeden Typ auf. Wir haben diesen Look, genannt „Fiery Copper“, ebenfalls in unserem Trendshooting umgesetzt.
How to: Weiche Farbübergänge colorieren
In unserem großen Trends-Beitrag für Herbst/Winter 2017/18 haben wir „Fiery Copper“ bereits kurz vorgestellt. Bei diesem Look ist ein schönes Farbspiel essentiell wichtig. Für diesen Haarstyle war unsere Fachtrainerin Sabrina Näßl zuständig. Sie colorierte Jess in verschiedenen Kupfertönen für den feurigen Style. Dazu verwendete sie für die Grundbasis eine Multiblondierung, um vorhandene Farbpigmente abzubauen, da unser Model bereits rote Haare hat. Als Basiston am Ansatz wurde Dunkelblond Kupfer aufgetragen. Für einen schönen Farbverlauf hat Frau Näßl in Freihandtechnik die Längen und Spitzen mit Mittelblond Kupfer und Koralle-Kupfer eingefärbt. So erreichte sie bei Jess ein wunderschönes Farbspiel aus verschiedenen Kupfernuancen.
 
 
Klassischer Bob als Allzeit Trend
Anschließend schnitt unsere Stylistin dem Model einen Classic Bob, den sie am Kinn enden ließ, um ihr Gesicht optimal zu umschmeicheln. Ein Bob ist niemals aus der Mode. Stil- und typgerechtes Styling machen ihn zu einem wunderschönen Eyecatcher und gepaart mit der trend-Farbe Rot ist er ein Statement für alle, die sich etwas mehr trauen. Damit hebt er sich definitiv zu unserem Chocolate Romance Look ab, der mehr Natürlichkeit und Simplizität hat.
Styling ist alles
Der erste Look ist sleek, straight und schick. Jess bekam die Haare geglättet, wodurch sie noch mehr glänzen. Dazu wurde ein Office-Outfit kombiniert: ein angesagter Karo-Anzug mit schwarzen Loafern. Um das Outfit ein wenig aufzulockern, trug Jess ein Spitzen-Oberteil unter dem Blazer, was einen Hauch Femininität hervorbrachte. Für den zweiten Look kreierte Frau Näßl weich fallende Locken, die zugleich verspielt und edel aussahen. Passend zu den romantischen Locken trug Jess eine Off-Shoulder-Bluse mit kleinen Verzierungen. Um dem mädchenhaften Look eine rockige Note zu verleihen, wurden dazu eine Biker-Hose und schwarze Sneaker kombiniert.